Tonschwellenaudiometrie

Mit einem Audiometer wird die Hörschwelle für reine Töne innerhalb eines Frequenzspektrums von 125 bis 8.000 Hertz bestimmt. Sie wird für die Luft- und Knochenleitung in Dezibelstufen gemessen. Der Hörverlust wird in das Koordinatensystem des Audiogramms eingetragen.

Zurück zu HNO